Asienrundreise 2007

Vorbereitung/Kosten Singapur Bangkok Hongkong/Macao Bali Flagge Singapur

Singapur (08.09. - 10.09.2007)

Stadtbummel

Nach ca. 12,5 Stunden Flugzeit, sind wir um 6:30 Uhr Ortzeit (+6h) in Singapore angekommen.
Mit einem Limosinen-Service geht es dann zum Park Hotel Orchard , wo wir unsere Koffer abgeben und dann auf unseren Bus zur Stadrundfahrt warten.

Die Stadtrundfahrt beginnt mit etwas Verspätung gegen 10:00 Uhr und gibt uns die Möglichkeit einen ersten Eindruck von Singapore zu bekommen. Die Tour führt nach Chinatown, Little India, durch den Kolonial District und zum Orchidengarten. Gegen 14 Uhr sind wir wieder am Hotel, checken ein und genehmigen uns erstmal eine Dusche.

Moschee in SingapurZwei Stunden später gings dann mit der MRT in die orientalischen Viertel mit dem Ziel dort etwas zu essen. Das fällt uns aber nich ganz leicht, da oft nicht ganz klar ist, was da überhaupt auf den Teller kommt ;-) und wir ja doch einen anderen Standard in punkto Hygiene haben. Wir entscheiden uns dann für einen "Imbiss". Das Essen wählen wir dann mehr nach den Bildern aus und versuchen dann beim Essen herauszufinden, was das denn nun alles ist. Jedenfalls ist es uns allen bekommen und war super günstig.

Singapur GeylangDanach gings dann zum Geylang Serai (Viertel der malayischen Gemeinde). Die Häuser sind sehr fabenfroh und im Kolonialstil gehalten. Hier findet mal viele Pubs und Karaoke-Bars. Im Dämmerlicht fahren wir dann wieder ins Hotel zurück um uns für den Abend fetig zu machen.


Singapore Sling

Für die Zubereitung nach Raffles-Rezept werden Gin, Cherry Brandy (Heering Cherry Liqueur), Triple Sec, Bénédictine, Ananassaft, Lime Juice, Grenadine und ein Spritzer Angostura zusammen mit etwas Eis in einem Shaker gemixt.

Außerhalb des Raffles-Hotels ist eine abgewandelte, vereinfachte Rezeptur üblich: Dazu werden Gin, Cherry Brandy, Zitronensaft und Grenadine zusammen mit Eis gemixt und anschließend mit etwas Soda und Bénédictine in einem Glas serviert.

Natürlich gehört zu einem Besuch in Singapore auch ein Singapore Sling, den man am Besten in der "Long Bar" im Raffels Hotel trinkt, wo er 1915 erfunden wurde. Gegen 24 Uhr fahren wir dann mit dem Taxi in die Orchard Road, weil dort eine Bar sein soll, die uns im Raffels empfohlen wurde. Dies kommt uns ganz gelegen, weil dort auch unser Hotel ist. Dort angekommen, stellen wir fest, dass die Bar umgezogen ist. Also gehen wir in den Orchard Tower, wo wir schon im Aufgang von einigen Ladies oder von welchen die so gekleidet sind beäugt. Schnell wird klar was hier für Bars zu finden sind ;-) Die einzig "normale" Bar scheint der Country Club zu sein. Wir also rein und ne Runde Bier bestellt und schon wurde klar auch hier müsste keine allein nach hause gehn. Eine Flasche Heineken hat dann auch mal 7 EUR gekostet. Naja man gönnt sich ja sonst nix :-)
Danach gehts dann ins Hotel, da wir ja nun mittlerweile ca. 36 Stunden unterwegs sind.

Pulau Ubin & etwas Abendunterhaltung

Da der letzte Tag doch etwas Lang war, schaffen wir es erst gegen 12 Uhr mittags aus dem Bett. Somit haben wir also auch das Frühstück im Hotel verpasst und gönnen uns daher ein Kaffee im Starbucks um die Ecke.

Singapur - Palau UbinGegen halb sechs sind wir wieder am Fähranleger uns fahren wieder zurück. Direkt Heute wollen wir auf die Insel Pulau Ubin. Um dort hinzukommen nehmen wir einen Linienbus, da die Fahrt durch die Außenbezirke Singapore´s geht und wir diese so besser ansehen können. Die Fahrt dauert fast eine Stunde. Um auf die Insel zu gelangen, muss man die Fähre benutzen. Also halten wir nach dem Aussteigen aus dem Bus nach einem Fährterminal ausschau. Plötzlich stellen wir fest, dass wir wohl eine etwas andere Vorstellung von einer Fähre hatte ;-) In einem kleinen Gebäude finden wir doch dann tatsächlich ein Ab- und Ankunftsterminal mit einer "Zollkontrolle" und dann stehen wir vor dem Fährchen. Es passen ca. 12 Person hinein und naja was soll ich sagen 20 min später sind wir auf Pulau Ubin. Um die Insel zu erkunden leihen wir uns Fahrräder aus und los gehts.


Essen am FährterminalGegen halb sechs sind wir wieder am Fähranleger uns fahren wieder zurück. Direkt am Fährterminal gibt es eine kleine Markthalle und auch verschieden Restaurants mit landestypischem Essen. Nach kurzer überlegung entscheiden wir uns gleich hier zu essen. da wir im Außenbereich essen wollen, müssen wir noch ein paar Minuten warten, da alles voll ist. Wir bestellen verschieden Essen (u.a. eine Riesenkrabbe und Froschschenkel) um von allem etwas probieren zu können. Auch hier kann man sein Essen vorher noch lebend begutachten. Insgesamt das es sehr lecker, nur die Froschschenkel werden überbewertet. Es hat etwas von sehr zartem Hühnchenfleisch und kaum Eigengeschmack. Mittlerweile ist es fast 20 Uhr und wir mach uns auf zu unserm Hotel.


Singapur - SkylineNach einer Dusche gehts dann zur ??? - Singapores Partymeile. Leider ist am Sonntag hier nicht so viel los, also setzen wir uns in einen Pub trinken etwas und genießen die Livemusik. Danach schauen wir uns noch etwas in dem Viertel um, in dem sich eine Bar an die andere reiht und gehen dann in Richtung Boat Quay. Auch hier ist nichts los, aber wir können noch ein paar schöne Nachtaufnahmen machen. So landen wir in dem nächsten Pub mit Livemusik und lassen dort den Tag ausklingen und fahren gehen 2 Uhr mit dem Taxi zum Hotel.

share it maybe