Malediven


Summer Island

2005 hatten ein paar Freunde die Idee mal Urlaub auf den Malediven zu machen. Ich war davon nicht wirklich begeistert, da ich keine Lust hatte ca. 10 Stunden zu fliegen um dann auf einer kleinen Insel abzuhängen. Außerdem ereignete sich ja im Dezember 2004 ein Tsunami in der Gegend, welcher verheerende Folgen für die ganze Region mit sich brachte.

Wir erkundigten uns dennoch und stellten fest, dass es einige Teile der Malediven nicht ganz so hart getroffen hatte - zumindest was die infrastrukturellen Schäden anging.

Also buchten wir für den September 14 Tage all inclusive auf Summer Island für unglaublich 1150 EUR pro Person.

Summer Island liegt im nördlichen Male Atoll und somit im selben Atoll wie die Hauptstadt Male. Die Insel ist nur ca. 150m breit und 400m lang und beherbergt eine 3-Sterne Hotelanlage. Die Anlage ist im Besitz der Malediver und wird auch von ihnen betrieben. Übernachtet wird in kleinen Häuschen, welche jeweils ein Zimmer mit offenem, außenliegendem Bad besitzen und direkt am Strand liegen.

Anreise: Es geht von Deutschland aus mit Zwischenstopp in Sri Lanka nach Male. Und dann wurde es spannend. Die ca. 30 km bis nach Summer Island kann man gegen Aufpreis (80 USD) mit einem Wasserflugzeug zurückzulegen oder eben wie wir, ca. 45 min. mit dem Speedboat über die Wellen springend.

Die Insel ist schnell erkundet. Es gibt einen Volleyballplatz, Palmen, weiß Sandstrand und blaues Meer. Ansonsten hangeln wir uns von Mahlzeit zu Malzeit, spielen Karten oder andere Lokale Brettspiele. Wir genießen den einen oder anderen Cocktail und beobachten die Fische und Rochen am Bootsanleger.

Das Hotel bietet auch die Möglichkeit eine Tauschschein zu machen oder schnorcheln am vorgelagerten Riff.

Das Schnorcheln nehmen wir mehrfach war. Dazu wird man mit einem kleinen Boot mit Außenboarder zum Riff gefahren. Das ist manchmal doch etwas befremdlich, da man von dort nur noch Wasser ringsherum sieht und je nach Wellengang sieht man auch immer mal wieder nicht mehr das Boot mit dem man dort ist. Das Riff selbst war zum damaligen Zeitpunkt leider sehr eintönig, da aufgrund der gestiegen Wassertemperatur viele Korallen abgestorben sind. Dennoch waren viele Fische, Rochen und auch Wasserschildkröten zu sehen.

Alles in allem war es schön, die Malediven mal erlebt zu haben, muss aber sagen, dass nicht unbedingt meine Art von Urlaub ist.

Malediven - Summer Island (01)
Malediven - Summer Island (01)
Malediven - Summer Island (02)
Malediven - Summer Island (02)
Malediven - Summer Island (03)
Malediven - Summer Island (03)
Malediven - Summer Island (04)
Malediven - Summer Island (04)
Malediven - Summer Island (05)
Malediven - Summer Island (05)
Malediven - Summer Island (06)
Malediven - Summer Island (06)
Malediven - Summer Island (07)
Malediven - Summer Island (07)
Malediven - Summer Island (08)
Malediven - Summer Island (08)
Malediven - Summer Island (09)
Malediven - Summer Island (09)
Malediven - Summer Island (10)
Malediven - Summer Island (10)
Malediven - Summer Island (11)
Malediven - Summer Island (11)
Malediven - Summer Island (12)
Malediven - Summer Island (12)
Malediven - Summer Island (13)
Malediven - Summer Island (13)
Malediven - Summer Island (14)
Malediven - Summer Island (14)
Malediven - Summer Island (15)
Malediven - Summer Island (15)
Malediven - Summer Island (16)
Malediven - Summer Island (16)
Malediven - Summer Island (17)
Malediven - Summer Island (17)
Malediven - Summer Island (18)
Malediven - Summer Island (18)
Malediven - Summer Island (19)
Malediven - Summer Island (19)
Malediven - Summer Island (20)
Malediven - Summer Island (20)
Malediven - Summer Island (21)
Malediven - Summer Island (21)

share it maybe