Rundreise durch den Westen der USA


Route 1 - San Simeon, Santa Barbara & Malibu

In San Simeon ist es morgens wieder furchtbar bewölkt und nebelig. Wir beschließen, ohne an den Strand zu gehen, gleich weiterzufahren nach Santa Barbara.
Der Weg nach Santa Barbara ist durch wechselnde Sicht gekennzeichnet – Sonne und Nebel wechseln sich nacheinander ab.

In Santa Barbara angekommen fahren wir kurz einkaufen und cruisen dann etwas durch die Stadt. Wir sind uns einig, dass Santa Barbara die schönste Stadt ist, die wir bisher auf unserer Tour gesehen haben. Der mexikanische Baustil, die Palmen an jeder Ecke und die schöne Stadtgestaltung, zusammen mit einem tollen Strand sind dafür Indikatoren.
Wir legen uns zwei Stunden an den Strand, spielen Frisbee und gehen baden.
Das Wasser ist wärmer als den Tag zuvor und die Luft ebenso.
Unser Mittag- und Abendessen wird von den dreisten Möwen aufgefressen, die dummerweise an unser Essen gekommen sind, nachdem ein Windzug das Handtuch von der Tüte geweht hat. Da wir grad am Wasser waren und keine direkte Sicht auf all unsere Sachen hatten, kam ich leider zu spät, als ich den Schwarm von Möwen in Richtung unserer Sachen gesehen habe.

Wir fahren abends weiter Richtung LA und halten in Malibu an.
Was wir in Malibu sehen trotzt jeder Beschreibung. Abgeschottete Riesenvillen mit deutschen Autos der Marke Porsche, BMW und Mercedes in jeder Einfahrt - zumindest in denen der kleineren Anwesen in die man ein Blick werfen kann. Wir fahren am Strand von Baywatch vorbei, sehen hier den Sonnenuntergang und suchen ein Hotel. Wir werden in Malibu nicht fündig, fahren bis Santa Monica und schlafen im Travellodge.

share it maybe